Gott hat für alle überraschend Annemarie Marty zu sich gerufen

Glaube ist Vertrauen, dass unsere Hoffnungen sich erfüllen;
und Glaube ist die Zuversicht, dass etwas existiert, was wir noch nicht sehen.
Dieser Glaube trägt uns. (Hebräer 11,1)

Traurig müssen wir Abschied nehmen von unserer geschätzten Pastoralassistentin Annemarie Marty, geb. 20.01.1954. Sie wurde in den Abendstunden des 9. August 2018, überraschend schnell, aus ihrem aktiven Leben gerissen. Seit dem 1. August 2007 war sie in unserer Seelsorgeeinheit, als Pfarreibeauftragte in Rieden und im Uzner Seelsorgeteam tätig. Mit ihr verlieren wir eine allseits beliebte und fürsorgliche Seelsorgerin, die ihren Beruf mit Freude und grossem Einsatz ausgeübt hat. Sie hinterlässt bei uns und in ihrem Umfeld eine grosse Lücke. Den Angehörigen sprechen wir unser tiefempfundenes Beileid aus.

Am Donnerstag, 23. August, ist um 19.00 Uhr in der Kirche Rieden ein Fürbittgebet. Die Urnenbeisetzung mit anschliessendem Trauer- und Auferstehungsgottesdienst findet am Freitag, 24. August um 9.30 Uhr auf dem Friedhof und in der kath. Kirche Altendorf statt. In der Seelsorgeeinheit Obersee halten wir eine Gedenkfeier für Annemarie Marty am Samstag, 25. August, um 10.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Magnus in Rieden.

Donnerstag, 23. August
19.00 Uhr
Pfarrkirche Rieden

Freitag, 24. August
9.30 Uhr
Friedhof Altendorf

Samstag, 25. August
10.00 Uhr
Pfarrkirche Rieden


Alpgottesdienste

Alp Rittmarren Gommiswald: Sonntag, 26. August um 11.00 Uhr (bei Regenwetter im Zelt)


Informationsanlass zur Israelreise 2019

Am Samstag, 1. September um 16.00 Uhr informiert Pfr. Andreas Geister über die geplante Israelreise «Auf den Spuren der Bibel» (25.2.–5.3.19). Dabei werden die Reiseroute, die Flugzeiten, die Hotels sowie die Sicherheitslage vorgestellt. Der Anlass findet im evang. Kirchgemeindehaus Uznach (Zürcherstrasse 18) statt. Die Reise wird ökumenisch offen durchgeführt. Alle Interessierten sind willkommen. Weitere Auskünfte und Flyer bei Andreas Geister.


Töffliwallfahrt

Die erste Töffliwallfahrt mit mehr als 35 jugendlichen Teilnehmenden führte vor knapp einem Jahr aufs Flüeli und in den Ranft. Die Neuauflage dieses erfolgreichen Anlasses soll am Samstag, 22. September bis Sonntag, 23. September stattfinden. Die Jugendlichen sind eingeladen, in unserem Kanton und durchs Appenzellerland – wiederum von einem Mechaniker und Fahrzeug begleitet – unterwegs zu sein. Ziel ist nicht ein eigentlicher Wallfahrtsort.
Das Unterwegssein zählt, wobei unterschiedliche Unterbrechungen der Tour in Klöstern und Kapellen für spirituelle Momente sorgen. Übernachtet wird in der Jugendunterkunft Eichberg im St. Galler Rheintal.
Die Seelsorgeeinheiten Eschenbach und Obersee freuen sich zusammen mit der akj Uznach auf viele teilnehmende Jugendliche ab der Oberstufe. Voraussetzung ist die Töffliprüfung und ein strassenverkehrstaugliches Mofa. Gestartet wird gemeinsam in Uznach am Bahnhof am Samstag um 9.00 Uhr. Die Rückkehr ist am Sonntag um ca. 15.00 Uhr ebenfalls in Uznach geplant. Die Kosten für die Töffliwallfahrt betragen für Teilnehmende Fr. 20.–. Die Anmeldung erfolgt über die akj Uznach, ✆ 055 280 17 82, oder über ein Pfarramt.


Einladung zur Wallfahrt nach Hergiswald

Reservieren Sie bereits jetzt das Datum für diese spezielle Wallfahrt! Wir reisen am Samstag, 20. Oktober, Abfahrt ca. 8.00 Uhr, Rückkehr ca. 19.00 Uhr im Reisebus zum besonderen Wallfahrtsort Unserer Lieben Frau in Hergiswald.
Dort ist wohl – nicht zuletzt wegen der berühmten Deckengemälde – der schönste und kunsthistorisch bedeutendste Wallfahrtsort Luzerns.
Weitere Infos folgen im Oktober. Erwachsene bezahlen Fr. 40.– (inklusive Mittagessen), Kinder reisen gratis mit.


Erstkommunion 2019 – Freundschaft

Bekommt man eine Freundschaftsanfrage, erscheint auf dem Handy- oder Computerbildschirm das entsprechende Symbol. Wer die Anfrage mit einem Mausklick annimmt, hat schon wieder einen Freund dazugewonnen. Doch ist das dann wirklich ein richtiger Freund? – wohl in den seltensten Fällen.
Was bedeutet Freundschaft? Wer ist ein wahrer Freund? Welche Eigenschaften sollte ein echter Freund/eine echte Freundin haben?
Jeder Mensch braucht Freunde; Menschen, die in jeder Situation für uns da sind. Die Sehnsucht nach Gemeinschaft und Freundschaft ist eine Ursehnsucht von uns Menschen. Dabei ist es oft schwierig zu unterscheiden, wer ein echter Freund ist und wer nur so tut als ob. In Krisensituationen trennt sich dann meist die Spreu vom Weizen. Dabei werden wir manchmal von angeblichen Freunden verletzt. Gleichzeitig entpuppt sich vielleicht jemand, von dem wir es überhaupt nicht erwartet hätten, als wahrer Freund.


Für die Erstkommunion 2019 haben wir das Motto «Freundschaft» gewählt. Besonders bei Kindern ist Freundschaft ein wichtiges Thema. Wer ist mit wem befreundet? Mit wem ist es immer besonders lustig? Wer kennt die besten Spiele und die lustigsten Streiche? Aber auch: wer ist ausserhalb der Familie für mich da? Wer hat ein offenes Ohr für mich? Wer kann mir helfen? Mich beraten und trösten?


Manche Sandkastenfreundschaften halten ein Leben lang. Andere lösen sich mit der Zeit automatisch auf. Wieder andere finden durch einen Streit ein abruptes Ende. Besonders schön ist es, wenn nach jahrelanger Funkstille die Freundschaft wieder aufkeimt. Doch allen Freundschaften ist gemeinsam, dass sie uns prägen und ihre Spuren in unseren Herzen hinterlassen.
Auch Jesus möchte uns prägen und seine Spuren in unseren Herzen hinterlassen. Er möchte uns unser Leben lang als treuer Freund begleiten. In der Taufe wurde in uns diese Freundschaft grundgelegt. Im Heiligen Brot kommt Jesus nun auf besondere Weise zu unseren Erstkommunionkindern. Das Heilige Brot ist Zeichen seiner Gegenwart, seiner Liebe und seiner immerwährenden Nähe zu jedem Menschen.
Am Erstkommunionsfest feiern die Kinder diese Begegnung feierlich das erste Mal. Begleiten wir sie auf ihrem Weg zur Erstkommunion mit unseren guten Gedanken und Gebeten und erinnern wir uns bei jedem Empfang des Heiligen Brotes daran, dass Jesus auch unser Freund sein und bleiben möchte.
Wir freuen uns, diesen Weg mit ihnen und ihren Familien zu gehen.


Daten Erstkommuniongottesdienste 2019

Ostermontag, 22. April: Rieden
Weisser Sonntag, 28. April: Uznach und Ernetschwil
Sonntag, 5. Mai: Schmerikon und Gommiswald