Persönlich mit Andrea Hüppi

Jürg Wüst war mit Andrea Hüppi im Gespräch über ihren Auslandaufenthalt in Bolovien und über sie persönlich...


Lichtmess und Blasiussegen

Die Erzählung von der Darstellung Jesu im Tempel, die sich an einen kurzen Hinweis auf dessen Beschneidung am achten Tag nach seiner Geburt im Lukasevangelium anschliesst, geht auf eine Vorschrift des biblischen Buches Leviticus zurück. Danach sollten Eltern 40 Tage nach der Geburt eines erstgeborenen Sohnes diesen im Tempel Gott als sein Eigentum übergeben («darstellen»). Zum Ritual gehörte, dass der Sohn durch ein Geldopfer wieder losgelöst wurde. Der Evangelist Lukas berichtet davon nicht, um so auszudrücken, dass Jesu Leben von allem Anfang an Gott gehörte und das auch so blieb. Die Prophetin Hanna und der Greise Simeon, die in der Erzählung des Lukas das Kind der Maria und des Josef als «Licht für die Völker» bezeichnen, bezeugen das mit ihren Worten.
Wir feierten die «Darstellung des Herrn», auch Maria Lichtmess genannt, im Gottesdienst vom Sonntag, 3. Februar um 9.00 Uhr. Sinnigerweise wurden dann auch die liturgischen Kerzen fürs neue Jahr gesegnet. Nach dem Gottesdienst wurde allen, die es wünschten, der Blasiussegen erteilt.


Eucharistie mit Taizégesängen

Am Vorabend des 3. Adventssonntages wurde die Eucharistiefeier mit Taizégesängen gestaltet. Diese Gesänge leben von den schlichten Worten und den mehrmaligen Wiederholungen. Anstelle der Predigt wurden sieben Minuten Stille gehalten. Auch das trägt zum meditativen Charakter des Gottesdienstes bei, bei dem die Worte auf das Nötigste reduziert werden. Unterstützt wurden alle im Singen vom Kirchenchor unter der Leitung von Marilena Brazzola.


Adventskaffee

In diesem Jahr, in welchem keine Weihnachtsausstellung stattfand, boten die Frauengemeinschaft und die GjF am Sonntag, 2. Dezember zusammen mit der Pfarrei durch das Adventskaffee eine «grossartig kleine» Alternative. Unter dem Motto «Wärme schenken» waren alle herzlich eingeladen.


Erntedank

Am Sonntag, 16. September wurde der Festgottesdienst zum Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag gefeiert. Die Landfrauen hatten die Pfarrkirche passend zu ihrem Jahresthema «LAND-FRAUENZEIT» festlich geschmückt. Gesanglich mitgestaltet wurde der Gottesdienst vom Männerchor Kaltbrunn. Während des Predigtteils durften die Erstkommunionkinder zusammen mit der Katechetin Simone Capaul ein Kreuz basteln, welches später im Gottesdienst gesegnet wurde. Die kleineren Kinder durften an Maltischen ein Bild malen. Die Kollekte wird für die Projekte Cielo Azul, Chance for Children, Missionsprokur Ilanz und TADERASS aufgenommen. Bilder


Tag der offenen Tür im Haldrain

Am Samstag, 15. September ludt die politische Gemeinde zum Tag der offenen Tür in die Asylunterkunft ein. Zusammen mit der akj Uznach, welche ein Mandat für die Jugendarbeit inne hat, wurden Attraktionen und Verpflegung für Jung und Alt geboten.  Die Begegnung mit Asylbewerbern und Flüchtlingen wurde ermöglicht. Bilder


Kapellfest Felix und Regula

Am Dienstag, 11. September wurde das Kapellfest zu Ehren der beiden Heiligen Felix und Regula begangen. Den Gottesdienst gestaltete das Erwachsenen-Blockflöten-Ensemble musikalisch mit. Nach der Feier lud der Pfarreirat zu Getränk und Kuchen ein. Bilder


Alpgottesdienst Alp Rittmarren

Am Sonntag, 26. August um 11.00 Uhr fand auf der Alp Rittmarren der letze Alp Gottesdienst des Sommers 2018 statt. Nach dem Regen und der Abkühlung genossen viele Teilnehmende das wieder sonnige Wetter und die tolle Ausicht beim eindrücklichen Gottesdienst. Bilder


Alpgottesdienst Egg

Am Sonntag, 15. Juli um 11.00 Uhr fand auf der Alp Egg kurz vor dem Restaurant in der Wiese bei der ehemaligen Bergstation des Skilifts ein Alpgottesdienst statt. Musikalisch mitgestaltet wurde die Feier von Alphornbläsern der Familie Hauser aus dem Glarnerland. Bilder


Jakobusfest

Der Heilige Jakobus, Patron der Pfarrkirche, wurde am Sonntag, 24. Juni gefeiert.
Der Kirchenchor unter der Leitung von Marilena Brazzola gestaltete den Gottesdienst mit afrikanischen Liedern mit. Während des Gottesdienstes konnten die Kinder mit Leiterinnen und Leitern der Jubla vor das Pfarreizentrum wechseln, wo sie gemeinsam einen Glückskäfer bastelten, den sie später in den Gottesdienst zurückbrachten. n werden.
Im Anschluss an den Gottesdienst lud die Jubla zum Apéro ein.


Alpgottesdienst Klosterberg und Alpsegnen

Am Sonntag, 17. Juni wurde auf der Alp Klosterberg Gottesdienst gefeiert und um Gottes Segen für die Alp gebetet. Die Geschwister Eichmann haben mit ihren Schwyzerörgeli und Bass den Gottesdienst musikalisch bereichert. Im Anschluss an den Gottesdienst und das gemütliche Beisammensein im Restaurant, begab sich eine Gruppe auf den Weg zur Alp Egg und weiter zur Alp Rittmarren. An beiden Orten wurde eingekehrt und der Segen Gottes für die Alp erbeten. Bilder


Kapellfest Antonius Giegen

Am Freitag, 15. Juni wurde in der Antoniuskapelle Giegen der Kirchenpatron gefeiert. Das Erwachsenen- Blockflöten-Ensemble gestaltete den Gottesdienst musikalisch mit. Im Anschluss lud der Pfarreirat bei Kaffee und Kuchen zum Verweilen ein.

Bilder


Maiandacht mit dem Pfarreirat beim Antonius Giegen

Bilder


Bittgang Kloster Berg Sion

Vor Christi Himmelfahrt hat es Tradition, dass die Pfarreien Ernetschwil, Gommiswald und Rieden zusammen mit der Klostergemeinschaft Gottesdienst feiern. Gommiswald startet den Bittgang in der Kapelle Felix und Regula, wo auch die Pilger aus Rieden dazustossen.

Bilder

Erstkommunion

Am 15. April durften 12 Kinder zum ersten Mal die Heilige Kommunion empfangen.

Bilder


Familien-Kreuzweg

Am Karfreitag trafen sich Familien und Interessierte für den langen Fussweg in unserer Pfarrkirche um 9.15 Uhr zum Einstieg und zur ersten Besinnung des Familienkreuzweges. Weitere Station war die Pfarrkirche in Ernetschwil. Ziel des Kreuzweges, mit noch weiteren Stationen war die Stadtkirche Uznach, wo um 11.45 Uhr auch jene der kurzen Wanderung zur Abschlussandacht dazustiessen. Anschliessend waren alle zum Suppenzmittag ins Begegnungszentrum Uznach eingeladen.

Bilder

Palmsonntag

Der Gottesdienst zum Palmsonntag, zu dem vor allem auch Kinder und ihre Familien eingeladen sind, wurd mit passendem Gesang zur kindgerecht erzählten Passion musikalisch gestaltet. Im Gottesdienst wurden zudem die neuen Jumamitglieder herzlich willkommen geheissen.

Bilder


Suppenzmittag

Am Freitag, 2. März wurde zum Suppenzmittag in den Gemeindesaal eingeladen. Für einmal nicht selbst kochen und eine feine Suppe zusammen mit anderen und den Schülerinnen und Schülern in Gemeinschaft geniessen, war eine gelungene Abwechslung. Der Erlös aus der Kollekte von stolzen Fr. 2'219.35  fliesst vollumfänglich ins Fastenopferprojekt der Seelsorgeeinheit. Verantwortlich für die schmackhafte Suppe war Irmgard Romano und ihr Team. Musikalisch umrahmt wurde der Anlass von Gesangsschülerinnen und -schülern unter der Leitung von Beda Müller.

Bilder


Well-Come-Gottesdienst

Im Gottesdienst vom Fasnachstsonntag haben Jugendliche mitgewirkt, welche seit letztem Herbst auf dem Firmweg sind. Unter dem Leitthema «Sign the Way» haben sie ihre Gedanken passend zu einem Verkehrsschild zu dem eingebracht, was ihnen auf dem aktuell Lebensweg wichtig ist.


Sternsingen

Der Neujahrssegen wurde wieder in der ersten Januarwoche durch die Sternsinger und Sternsingerinnen in die Häuser und Wohnungen gebracht. Sie sammeln für Kinder in Indien, die einer ausbeuterischen Arbeit nachgehen müssen. Unterstützt wird die Vikas-Stiftung. Sie setzt sich im bevölkerungsreichsten indischen Bundesstaat Uttar Pradesh erfolgreich dafür ein, dass Kinder Zukunftsperspektiven erhalten. Der stolze Betrag von 10'353.80 Fr. kam bis jetzt zusammen. Herzlichen Dank!