Gottesdienst zum Missionssonntag

Unter dem Zeichen «Hinausgehen – Hofnung teilen» gestaltete die Liturgiegruppe der Frauengemeinschaft den Gottesdienst am Missionssonntag, 21. Oktober. Im Mittelpunkt der Feier standen die Christen und Christinnen am Rande von Peru, im nördlichen Teil des peruanischen Amazonasgebietes. In diesem Land ist die Kirche eine wichtige spirituelle und soziale Säule der Gemeinschaft.


Erntedank

Die Bäuerinnen schmückten die Pfarrkirche für den Erntedankgottesdienst am Sonntag, 16. September passend zum Thema «Land-Frauen-Zeit».  Der Jodlerclub Brunnen gestaltete die Feier gesanglich mit seinen frohen Liedern.

Bilder


Ministrantenaufnahme und -verabschiedung

Am Samstag, 8. September durften vier neue Minis in den Dienst am Altar aufgenommen und mussten leider auch Minis verabschiedet werden.

Bilder


Eindrückliches Kirchenfest für die ganze Seelsorgeeinheit

In der praktisch voll besetzten Pfarrkirche durfte das Magnusfest gefeiert werden. Aus allen Teilen unserer Seelsorgeeinheit reisten die Gläubigen an zum gemeinsamen Feiern, bei dem im Blick auf den von Magnus besiegten Drachen über aktuelle «Drachen» nachgedacht wurde. Bei den Kindern fand die Hüpfkirche im Anschluss grossen Anklang.

Bilder


Alpgottesdienst auf Wielesch

Der Alpgottesdienst auf Wielesch wurde vom Jodlerclub Benken musikalisch gestaltet. Dank des prächtigen Wetters fanden viele Mitfeiernde den Weg in die Höhe.

Bilder


Zum Gedenken an Annemarie Marty †

Für alle unerwartet früh hat Gott unsere engagierte und beliebte Pfarreibeauftragte Annemarie Marty zu sich in die ewige Heimat gerufen. Wie hätten wir ihr gegönnt, wenn sie im nächsten Sommer die wohlverdiente Pension hätte antreten und geniessen können. Es blieb ihr leider verwehrt. Nach kurzem Spitalaufenthalt im Unispital Zürich verstarb sie am 9. August an den Folgen ihrer Krebserkrankung. Im Jahr 2007 zog Annemarie Marty als Pfarreibeauftragte mit grosser Freude und Stolz ins Pfarrhaus ein. Sie fühlte sich geehrt, in unserer Pfarrei den vorgängig seit längerem fehlenden eigenen Pfarrer ein Stück weit ersetzen zu können und für die Menschen im Dorf da zu sein. Schnell lebte sie sich in der Gemeinschaft ein. Nebst der Mitgestaltung der Gottesdienste in allen Kirchen der Seelsorgeeinheit und den Alters- und Pflegeheimen war Annemarie eine engagierte und beliebte Pfarreibeauftragte. Höhepunkte im Einsatz für unere Pfarrei und die Seelsorgeeinheit waren sicher das 100-jährige Bestehen der Dorfkirche St. Magnus im Jahr 2014 und im 2015 das 75-Jahr- Jubiläum der Uzner Stadtkirche. Mit ihrem grossen Einsatz hat Annemarie wesentlich zum Gelingen dieser festlichen Anlässe beigetragen.